hfp-stamp-high

Was ist ein dipl. Grafik-Designer HFP?

Dipl. Grafik-Designer HFP sind qualifizierte Berufsleute, die als Experten in der Kreativwirtschaft tätig sind. Mit der Höheren Fachprüfung (HFP) haben sie ein eidgenössisches Diplom erlangt und sind für Leitungspositionen in Unternehmen befähigt – als Art Director, Atelierchefin oder Inhaber einer Kommunikationsagentur.

Die Kompetenzen

Dipl. Grafik-Designerinnen und dipl. Grafik-Designer HFP sind in der Lage, komplexe Aufgaben im konzeptionell-gestalterischen Kompetenzbereich der Visuellen Kommunikation zu lösen.

Sie sind fähig, ein eigenes Atelier oder die Grafikabteilung in einer Kommunikations- oder Werbeagentur in fachlicher und personeller Hinsicht zu führen.

Sie sind kompetent, Kommunikations- und Brandingstrategien mit den geeigneten Fachleuten zu entwickeln und umzusetzen.

Sie verfügen über die notwendigen betriebswirtschaftlichen Methoden und Instrumente, um ein Unternehmen erfolgreich zu führen.

Sie berücksichtigen sowohl bei der Projektabwicklung als auch bei der Führung des Unternehmens und der Mitarbeitenden die einschlägigen rechtlichen Grundlagen.

Das eidgenössische Diplom

«Dipl. Grafik-Designer» resp. «dipl. Grafik-Designerin» ist ein eidgenössisch anerkannter und geschützter Titel der Höheren Berufsbildung. Die beiden Organisationen der Arbeitswelt (OdA) SGD Swiss Graphic Designers und SGV Schweizer Grafiker Verband bilden die Trägerschaft der Höheren Fachprüfung und führen diese im Auftrag des Staatssekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI alle zwei Jahre durch.

Die Prüfung besteht aus einer Diplomarbeit und Abschlussprüfungen in Betriebswirtschaft, Unternehmenspolitik, Tarifen, Rechtsgrundlagen, Marketing und Kommunikation, Public Relations sowie Personalführung.

Die Prüfungsordnung über die Höhere Fachprüfung für Grafik-Designer informiert über Zweck und Organisation der Prüfung sowie über die Zulassungsbedingungen.

Die Vorbereitung auf die Höhere Fachprüfung

Die berufsbegleitenden Kurse der Schule für Gestaltung Basel und der Schule für Gestaltung Bern und Biel bereiten umfassend auf die Höhere Fachprüfung zum dipl. Grafik-Designer vor. Bereits erworbenes Wissen wird vertieft, Fachkompetenzen werden erweitert und persönliche Grenzen gesprengt. Zudem können Netzwerke aufgebaut und neue Kontakte geknüpft werden.

Die Vorbereitungskurse vermitteln Wissen im Umfeld von Design und Kommunikation, aber auch die Kompetenzen, die zum Führen eines Unternehmens befähigen.

Basis für Inhalte und Anspruchsniveau ist die Wegleitung zur HFP dipl. Grafik-Designer. Detaillierte Informationen zu den Vorbereitungskursen sind auf den Websites der Schulen zu finden: Schule für Gestaltung Basel, Schule für Gestaltung Bern und Biel.

Das können dipl. Grafik-Designer HFP

Dipl. Grafik-Designerinnen und dipl. Grafik-Designer verfügen über eine hohe gestalterische Fachkompetenz und ein breites Wissen in betriebswirtschaftlichen und unternehmerischen Belangen. Das befähigt sie, im Berufsfeld der Visuellen Kommunikation Schlüsselpositionen zu besetzen.

Qualifikation

Die Befähigung des dipl. Grafik-Designers basiert auf einer fundierten gestalterischen Ausbildung und Berufserfahrung im Bereich der Visuellen Kommunikation. Dazu kommt das Wissen aus den Vorbereitungskursen. Damit ist das Rüstzeug für einen erfolgreichen Abschluss der Höheren Fachprüfung zum dipl. Grafik-Designer gegeben. Das eidgenössische Diplom ist ein in der Kreativwirtschaft anerkannter Leistungsausweis.

Fachkompetenzen

Die geforderten Fachkompetenzen umfassen ein breites Spektrum und sind in ihrem Anspruchsniveau präzise definiert. Zu den gestalterischen Kompetenzen gehören: Corporate Design, Brand Design, Informationsdesign, Interaction Design, Ausstellungs- und Messegestaltung, Verpackungsdesign, Didaktisches Design und Illustration. Dazu kommen Fachkompetenzen in Betriebswirtschaft, Personalführung, Recht, Marketing, Marktkommunikation und Public Relations sowie Mediendesign.

 

30%

Unternehmerisches Handeln
(300 Lektionen)

40%

Konzeptionelles und Gestalterisches Umsetzen
(220 Lektionen)

20%

Kommunikationsumfeld bearbeiten
(220 Lektionen)

10%

Berufliche Spezialisierungen kennenlernen
(60 Lektionen)

Ausbildung

Die in der Wegleitung zur HFP dipl. Grafik-Designer definierten Kompetenzen können in Vorbereitungskursen erworben werden. Die Schule für Gestaltung Basel und die Schule für Gestaltung Bern und Biel bieten diese Kurse an.

ausbildungsorte_left

Schule für Gestaltung Bern und Biel, Standort Biel

Der Vorbereitungskurs auf die HFP dipl. Grafik-Designer an der Schule für Gestaltung Bern und Biel dauert drei Semester. Er ist modular aufgebaut und wird ergänzt mit Seminaren und Vorträgen. Der Unterricht findet am Standort Biel statt und ist auch für französisch sprechende Absolventen zugänglich.
Die Schule verfügt über zahlreiche Spezialräume und eine reiche technische und mediale Ausrüstung für die Durchführung von Kursen und Veranstaltungen. Neben den Vorbereitungskursen befinden sich in Biel die Fachklasse Grafik (Grafiker EFZ) und das Propädeutikum Gestaltung und Kunst (PP). www.sfgb-b.ch / www.design-diplome.ch

Ausbildungsorte_Basel

Schule für Gestaltung Basel

Der Vorbereitungskurs auf die HFP dipl. Grafik-Designer an der Schule für Gestaltung Basel dauert zwei Jahre und ist modular aufgebaut. Im ersten Semester werden die Fachrichtungen Typografie, Grafik und Interactive Media Design gemeinsam unterrichtet, danach werden die Vertiefungsschwerpunkte für die jeweils spezifischen Abschlüsse getrennt vermittelt. www.sfgbasel.ch

1600

Lektionen

55

Fächer

67

Diplome

Dozierende

Ausgewiesene Dozentinnen und Dozenten aus den verschiedenen Fachgebieten der Visuellen Kommunikation vermitteln die in der Wegleitung zur HFP dipl. Grafik-Designer definierten Fachkompetenzen.

Die Dozierenden sind Spezialisten der Visuellen Kommunikation. Sie sind ausnahmslos Fachleute mit reicher Berufserfahrung, tätig in leitender Position oder als Unternehmer/innen mit eigenen Betrieben. Sie sind verpflichtet, den Unterricht praxisnah, am Puls der Zeit, lebendig und immer auf höchstem Niveau zu halten.

Anforderungen

Eine abgeschlossene gestalterische Ausbildung mit Berufserfahrung, Motivation, Energie und ein gutes Durchhaltevermögen sind die Basis für die Höhere Fachprüfung zum dipl. Grafik-Designer.

Zur Höheren Fachprüfung zugelassen ist, wer

– das Eidgenössische Fähigkeitszeugnis als Grafikerin oder Grafiker oder einen eidg. Fachausweis oder das Diplom einer anerkannten Höheren Fachschule eines verwandten Berufes besitzt;

– eine zum Zeitpunkt der Prüfung mindestens dreijährige berufliche Praxis im Bereich der Visuellen Kommunikation nachweisen kann;

– das Rohkonzept der Diplomarbeit vorgelegt hat.

Detaillierte Angaben zur Zulassung sind in der Prüfungsordnung zur HFP Grafik-Designer nachzulesen.

Agenda

Detaillierte Informationen zu Orientierungsveranstaltungen, Vorbereitungskursen und begleitenden Veranstaltungen sind auf den jeweiligen Websites der Schulen für Gestaltung zu finden.

4. – 19. Dezember 2014
Montag – Freitag 12 – 19 Uhr, Samstag 11 – 13 Uhr
Schule für Gestaltung Bern und Biel, Standort Biel
Salzhausstrasse 21, 2503 Biel

SfG Bern + Biel: Anmeldetermin zum Vorbereitungskurs 2015/16

Bis spätestens 27. Februar 2015

Es hat noch wenige freie Plätze.

SfG Bern + Biel: Beginn des Vorbereitungskurses 2015/16

Der Vorbereitungskurs an der Schule für Gestaltung in Bern und Biel beginnt am Freitag, 24. April 2015

SfG Basel: Höhere Fachprüfung dipl. Grafik-Designer 2016

Der Vorbereitungskurs an der Schule für Gestaltung Basel läuft seit August 2014.

Downloads

  • WegleitungPDF
  • PrüfungsordnungPDF
  • Anmeldeformular dPDF
  • Anmeldeformular fPDF
  • DozentenlistePDF

Kontakt

Die Berufsverbände SGD Swiss Graphic Designers und SGV Schweizer Grafiker Verband bilden die Trägerschaft der Höheren Fachprüfung dipl. Grafik-Designer.

Administrative Aufgaben und die Geschäftsführung werden von der HFP Geschäftsstelle wahrgenommen.

Adressen

SGD Swiss Graphic Designers

Schauplatzgasse 39

CH-3011 Bern

www.sgd.ch

++41 (0)31 312 45 35

SGV Schweizer Grafiker Verband

Schulhausstrasse 64

CH-8002 Zürich

www.sgv.ch

++41 (0)44 201 07 37

Contact Us